++++++++ Nächster Stammtisch 15. Dezember 2017 ab 19:30 Uhr im Rheinterrassenhof (Reblausstube) Guntersblum ++++++++
       ++++++++ 3. Dezember Nikolausfahrt ++++++++

 


Home Fahrzeuge Restaurationen Termine Links Videos
Wir über uns Geräte Projekte Geschichten Mitglieder
Berichte Verschiedenes Gästebuch Impressum






Restauraution der
Simplex Siebwindfege

Auf den ersten Blick war die Windfege noch in einem sehr guten Zustand, einige Fehlteile und auch Defekte sind bei einer derart alten Maschine nichts ungewöhnliches. Welche Geschichte hinter dem Gerät steht ist nicht bekannt. Im Jahre 2010 kam ich mit der Familie Eschbaumer in Verbindung, sie wollten die Windfege in gute Hände abgeben, sie sollte der Nachwelt erhalten bleiben.
Da mein damaliger Verein kein Interesse bekundete, blieb diese erst eimal stehen. Jetzt stellte sich die Frage was soll der Stiftendrescher ohne Windfege?
Nach einer erneuten Kontaktaufnahme mit der Familie Eschbaumer konnte ich die Windfege am Pfingstsonntag 2011 im Taunus abholen.
In der halle wurde es eng...... aber auch da helfen Ideen weiter.
Die Frage wie soll die Maschine nach der Restauration aussehen mußte vor dem Beginn der Arbeiten geklärt werden. Dazu wurde die Windfege sorgsam untersucht, es waren Arbeiten an den Holzteilen notwendig, auch fehlten einige Siebe. Die fehlenden Siebe sind wohl mehr für die Optik, an der Windfege war ursprünglich ein Gestell in dem zusätzliche Siebe ihren Platz fanden. Dieses Gestell war nur noch zu erahnen. Aber es sollte sich rekonstruieren lassen.
Somit wurde langsam klar, die alte Dame hat ihren eigenen Charme, der sollte erhalten werden. Es folgte das altbekannte fotografieren, zerlegen und wieder fotografieren. Letztendlich stand dann nur noch der leere Kasten da, alle Innereien waren auf den Anhängern und um die Windfege verteilt. Reinigen und einen Teil der Patina erhalten war kein Problem, anschließend den aktuellen Status mit Leinölfirnis konservieren und am Ergebnis erfreuen ist schon eine tolle Sache.
Für die Holzteile wurde im Gegensatz zu früher auch Leim eingesetzt, damit konnte manches alte Brett erhalten werden. Wenn Teile ersetzt werden mußten sollte man es auch in Zukunft sehen. Der Treibriemen wurde auch durch einen modernen Geweberiemen ersetzt, auch eine Narbe der Geschichte.

Die Windfege sollte nie eine "Neue Maschine" werden, nein sie sollte durch ihr Aussehen aus der Zeit aus der sie stammt berichten, auch das folgende Arbeitsleben sollte nicht verborgen werden.



Besucherzähler



 



Unwetterwarnungen






Bewertungen zu hlt-rheinhessen.de
Free counters! Flag Counter