++++++++ Nächster Stammtisch 15. Dezember 2017 ab 19:30 Uhr im Rheinterrassenhof (Reblausstube) Guntersblum ++++++++
       ++++++++ 3. Dezember Nikolausfahrt ++++++++

 


Home Fahrzeuge Restaurationen Termine Links Videos
Wir über uns Geräte Projekte Geschichten Mitglieder
Berichte Verschiedenes Gästebuch Impressum






Der Stiftendrescher

Die Geschichte der Dreschmaschinen begann 1786 in Schottland.
Der schottische Maschinenbauingenieur Andrew Meikle baute die erste brauchbare Dreschmaschine nach dem heute noch angewanden Prinzip des Schlagleisten- oder Breitdreschers.
Dabei wird das Getreide parallel zur Dreschtrommel zugeführt und von den Schlagleisten der schnelldrehenden Trommel aus den Ähren geschlagen.



Etwa 9 jahre später entwickelte der Amerikaner Samuel Turner den Stiftendrecher, eine Maschine die mit der Muskelkraft von 2 Männern angetrieben werden konnte.
Das Dreschprinzip war von der bis dahin bekannten Dreschtrommel abweichend. Durch eine Übersetzung wurde die mit Stiften besetzte Trommel auf eine beachtliche Drehzahl gebracht.
Das Getreide wurde dann im rechten Winkel zur drehenden Trommel zugeführt.


Die Stifte der drehenden Dreschtrommel schlugen die Körner aus den Ähren.
Dabei wurde das Stroh in Mitleidenschaft gezogen, es konnte anschliessend nicht mehr effektiv genutzt werden. Stroh, Spreu und Körner landeten auf der Erde und mußten anschliessend noch getrennt werden.
Dies geschah in der Getreidereinigung auch als Windfege und Windmühle bekannt.
Diese wurden in der Folgezeit mit den beiden Dreschern zu den, bis über Mitte des vergangenen Jahrhundertsbenutzten, bekannten Dreschmaschinen kombiniert.
Welche Geschichte unser Stiftendrescher hinter sich hat wird wohl ewig im Dunkel der Geschichte bleiben.
Wahrscheinlich war er ursprünglich für den Antrieb durch Muskelkraft konzipiert und dann auf Motorantrieb umgerüstet.
Wir haben ihn im Spessart erworben, dort sollte er zur Rekonstruktion einer Stiftendreschmaschine benutzt werden.
Nachdem Herr Bilz eine solche fertige Maschine erstanden hatte nahm er Abstand vom Umbauplan, ein Rückbau auf Muskelantrieb wurde wegen der zu erwartenden hohen Kosten wieder fallen gelassen.
So kam diese gut erhaltene Teil über ebay in unseren Besitz.
Wir erwägen eine Aufarbeitung und Konservierung im aktuellen Zustand.


Besucherzähler



 



Unwetterwarnungen






Bewertungen zu hlt-rheinhessen.de
Free counters! Flag Counter