Oldtimerzunft Guntersblum


Angesichts der aktuellen Situation sagen wir für die Dauer der Krise alle Termine ab.
Die Planungen für die Veranstaltungen, die wir bereits zugesagt haben gehen natürlich weiter.
Bitte kommt gesund durch diese Krise!!!!!



Home Fahrzeuge Restaurationen Termine Links Videos
Wir über uns Geräte Projekte Geschichten Mitglieder Einblicke
Berichte Verschiedenes Impressum Datenschutz






       

Motorprobleme

Zusammenbau Teil 2

IG Oldtimerzunft Guntersblum


Der erste Teil war ja mit Problemen gepflastert, jetzt ist der Motor zerlegt. Der Zusammenbau sollte keine Probleme ergeben......
......dachte ich.
Aber es kam dann doch noch anders. Der Motorblock war dermaßen verschmutzt, dass eine normale Reinigung nicht den gewünschten Erfolg bringen würde. So nahm ich erst einmal den ganzen Schmoder aus dem Kühlwasserbereich raus und versuchte diesen mit einer Messingbürste zu reinigen. Danach war es jedoch nur geringfügig weniger Schmutz und der musste natürlich weg. Half nur die Reinigung mit etwas Druck. Den Motor am Frontlader aufhängen, ein rechteckigen Speiskübel darunter und dann mit Reiniger und reichlich Wasser ausspülen. Das Schmutzwasser wird aufgefangen, damit es nicht in die Umwelt gelangt. Um das Wasser zu entfernen wird der Motorblock in alle Richtungen gedreht und danach mit WD40 zum Schutz vor Korrosion behandelt.

So jetzt gemütlich die Büchsen einbauen, Kolben und Pleuel, es gibt ja eine Anweisung dafür.......
..... die Kolben sehen anders aus, Markierungen (Kerbe) an den Büchsen fehlen komplett, es ist lediglich eine Nummer zu erkennen, da habe ich dann diese als Markierung betrachtet. Eine gewisse Unsicherheit bleibt jedoch.
Die Büchsen liesen sich auch nicht ganz einfach einbauen, die letzten 1-1,5mm wollten einfach nicht gelingen.
Mehrfach ausgebaut und die Sitze kontrolliert, es half nichts. Letztendlich auch wieder ein Werkzeug das den entsprechenden Druck ausübt für diesen mm ein großer Aufwand.
Und immer schön Zeit lassen, die sollen sich ja auch richtig setzen. Bei den Kolben erfuhr ich, dass es sich um eine unsymmetriche Bohrung für den Kolbenbolzen handelt, auch die Richtung ist durch ein Pfeil der nach vorne zeigen soll vorgegeben. Nur wo ist VORNE?
Rechts oder Links?
Also ausmessen und hoffen, dass die alten Kolben richtig drin waren.

 
  Bericht   Gunther Schüttler
  Fotos   Gunther Schüttler
      


Massey-Harris Pony 812 TM

Warum und Weshalb


Zerlegen ....

.... soweit notwendig


Haube und Kühlermaske ....

.... Behutsamkeit ist notwendig


Die Lenkung ....

.... damit die Richtung stimmt


Der Vergaser ....

.... die erste große Überraschung


Frontzugmaul ....

.... könnte wichtig werden


Zugmaul ....

.... und e11 Nummer


Reifen und Räder ....

.... eine runde Sache


Zusammenbau ....

.... schrauben was zusammen gehört


Die Elektrik ....

.... die bunte Welt des Stromes


Konservieren ....

.... Pony behalte deine Vergangenheit in Ehren


Noch kein TÜV ....

.... aber schon dabei


Die erste Ausfahrt....

.... und Enttäuschung


Hinterachsprobleme ....

.... sind auch zu lösen


Beschriftung und

Sitzkissen


Motorprobleme

Zerlegen Teil 1


Motorprobleme

Zusammenbau Teil 2


Motorprobleme

Unerwartete Probleme


Im neuen Fenster öffnen


 

Hoffeste und
VinoSTRAUSSwirtschaften
in Guntersblum




 
 



Unwetterwarnungen



Aufgrund der DS-GVO Vorgaben haben wir die Zähler entfernt.
Hier können Sie jedoch die Statistik anschauen, die aus Provider Angaben erstellt wurde.