Oldtimerzunft Guntersblum


29. Juli 2022 19:00 Uhr Nächster Stammtisch

8.-10. Juli 2022 9. Traktoren Klassikerfestival Bad König

17. Juli 2022 Wein trifft Oldtimer

6. August 2022 15. Landmaschinentreffen Hofheim Dietenbergen

13.-14. August 2022 Oldtimer- & Traktorentreffen Alt Schwerin



Home Fahrzeuge Geschichten Termine Links Videos
Wir über uns Geräte Projekte Maschinen / Info Mitglieder
Berichte Restaurationen Modellbau Verschiedenes






       

IHC D320

Probleme ...
.....und Lösungen

Oldtimerzunft Guntersblum


Ja es war ein Traum, der Schlepper stand in der Garage, Tank, Dieselleitungen usw. angebaut. Die ersten Töne liesen sich dem Neusser Roten schon entlocken, lediglich hörte sich der Motor an als wären alle Lager defekt, aber nur so lange der Motor vom Anlasser gedreht wurde, die Ursache sollte sich noch zeigen. Die neu nach den Fragmenten der alten Dieselleitung angefertigte Leitung war etwas zu kurz......
.... was hat der Kollege da gemessen.
Tatsache war jedoch, die ursprüngliche war nicht zerschnitten sondern nur der Leitungsfilter entfernt, damit war die nachgefertigte Leitung sogar noch etwas länger. Es sollte sich auch noch zeigen, dass der Filter absolut notwendig war und ist.
Das Entlüften der Einspritzanlage ist recht einfach, lediglich Schrauben öffnen und pumpen bis der Diesel blasenfrei fliesst. Dies war jedoch schwierig aber nach der Reinigung der Leitung und Einbau des Filters lies sich der Motor wieder starten. So fuhr er mit eigenem Antrieb aus der Garage, ein schönes Erlebnis.
Nach einigen Stunden war dann ein Dieselfleck auf dem Boden sichtbar, der Absperhahn war nach der Reinigung nicht mehr dicht.

Ja jetzt war es an der Zeit die schöne Dieselleitung zu zerlegen und eine Neue anzufertigen, ohne Hahn, der soll erst einmal zuverlässig laufen. Nun war das Entlüften mit der Pumpe eine richtige Freude, ja eigentlich einfacher wie es das Werkstatthandbuch beschreibt. Neuer Startversuch, dabei werden dann die Leitungen zu den Einspritzdüsen entlüftet....
.....aber nur wenn der Anlasser drehen würde.
Ja auch diesen zerlegt und gereinigt, die Kohlebürsten in Ihren Führungen wieder leichtgängig gemacht. Ohne große Hoffnung, dass das mit dem noch mal was wird ein neuer Versuch. Er schnurrte wie ein Kätzchen, nach einem Moment war dann die Luft aus den Düsen und der Motor zeigte das nahe Aufwachen an. Erst etwas unrund bis er seinen Rhytmus fand.
Nächster Startversuch war ein Traum, lediglich diese Geräusch nach defekten Lagern war nicht mehr zu hören....
...wurde aber auch nicht wirklich vermisst.

 
 
Besitzer

 
Andreas Jordan

 
Bericht

 
Gunther Schüttler

 
Fotos

 
Gunther Schüttler

 

Kotflügel und Rücklichter

 

Vorderachse

    



Impressum
Datenschutz


  Seitenmonitoring mit
  • Handy

  • Browser

  Statistik.pdf
Computer icon by Icons8