Oldtimerzunft Guntersblum


Angesichts der aktuellen Situation sagen wir für die Dauer der Krise alle Termine ab.
Die Planungen für die Veranstaltungen, die wir bereits zugesagt haben gehen natürlich weiter.
Bitte kommt gesund durch diese Krise!!!!!



Home Fahrzeuge Restaurationen Termine Links Videos
Wir über uns Geräte Projekte Geschichten Mitglieder Einblicke
Berichte Verschiedenes Impressum Datenschutz






       

Deutz F1L612

Schicksalsjahre eines Schleppers

Oldtimerzunft Guntersblum


Wir waren in der Planung unserer Hochzeit, als mein damaliger Verein 1) noch eine Überraschung für uns hatte. Es ging dabei um den Kauf einer Dreschmaschine.
Also ab auf dem Weg zur Hochzeit und nebenbei noch eine Dreschmaschine besichtigt. Bei der Besichtigung erfuhren wir dann in einem Gespräch das es auch einen kleinen Deutz gab der zum Verkauf stünde. Meine Verlobte entschloss spontan, mir diesen zur Hochzeit zu schenken. Bei dem Transport der Dreschmaschine wurde er dann als Beiladung mitgenommen. Es gibt noch einen Scan eines Zeitungsartikels als er auf der Hessenaue abgeladen wurde.
Erst verliefen die Arbeiten über die Bestandsaufnahme und der beginnenden Restauration vielversprechend. Später (es waren bereits etliche Teile zum Sandstrahlen und Lackieren) stoppten die Arbeiten, die Kosten liefen aus dem Ruder.
Es folgte eine lange Zeit, in der der kleine Deutz in Kisten verpackt in Ecken eines Gehöftes1) gelagert wurde. Nachdem ich mich im Jahr 2016 dazu durchgerungen hatte und das Sparkonto auch grünes Licht gab, musste ich einen großen Schwund durch lagern feststellen, dadurch wurde ein Teileträger fällig. Also Kosten die nicht sein mussten und das Budget erst mal wieder sprengte. Dieser und mein inzwischen als Kistendeutz bekannter Trecker waren inzwischen in Guntersblum bei einem Freund und Oldtimerkollegen zwischengelagert worden, bis ein bekannter Traktordoktor1) sich um denn Kistendeutz kümmert, da kam aber kaum was rum und dann auch noch das was ich wirklich nicht wollte.

Sinnbefreite Arbeit führte zu Schäden und heftiger Nacharbeit und mir blieb nur der Trost, er hätte noch viel mehr kaputt machen können....
....also doch noch Glück gehabt. Er hatte nun das Zeug zum Rattendeutz2) zu verkommen. Mit Freunden ging ich dann im Jahr 2019 das Projekt erneut an, wieder zerlegen, Schäden beseitigen und auch da lackieren wo man später nicht mehr hinkommt. So wurde aus dem hässlichen und misshandelten Entchen doch noch ein hübscher Schwan. Er sollte nicht überrestauriert werden und man sollte sehen, daß der Deutz ein Arbeitstier war. Dabei ist ein vorausschauendes Arbeiten und einige Jahre Patinabildung notwendig. Das vorausschauende Arbeiten können wir beeinflussen, die Patina braucht dann eben ihre Zeit.

1)Namen werden auch auf Anfrage nicht genannt
2)Eine Ratte stellt ein Fahrzeug dar, welches auf alt und gammelig getrimmt wurde. Im Gegensatz zu Show and Shine - Fahrzeugen, bei denen Rost ein absolutestes Tabu ist, sind die Rostflächen und Schäden bei Ratcars absolut gewollt und werden gezielt hinzugefügt. Daneben ist als Ratten-Besitzer nur eins gefragt: Möglichst viel negative Kreativität. Überrollbügel aus Bambus, selbst zusammengeschweißte Komponenten usw. Ganz sicher sollte man eine Ratte nicht mit einem Fahrzeug im altersgerechten Originalzustand verwechseln, denn da wird meist ein großer Aufwand betrieben um diesen Originalzustand zu konservieren und zu erhalten. Auch Pfusch und sinnbefreites Arbeiten kann ungewollt zu einem Rattenfahrzeug führen.

 
 

Bericht

 

Marco Henkel

 

Fotos

 

Gunther Schüttler

 

 

 

Der Dreck muss weg




Deutz F1L612

Schicksalsjahre eines Schleppers


Der Dreck muß weg

Dreck weg Tag(e)


Der Motor

Probleme und Lösungen


Elektrik

keine große Herausforderung


Das Mähwerk

etwas Besonderes


Tests und Justagen

Vorbereitung zur Vollabnahme


Vollabnahme

Es muß ALLES fehlerfrei funktionieren


Erste Ausfahrt

Der Lohn der Arbeit und des Leidens


 

Hoffeste und
VinoSTRAUSSwirtschaften
in Guntersblum




 
 



Unwetterwarnungen



Aufgrund der DS-GVO Vorgaben haben wir die Zähler entfernt.
Hier können Sie jedoch die Statistik anschauen, die aus Provider Angaben erstellt wurde.